Natur erleben – Wandern am Wasser (Klammen und Schluchten)

Klammen und Schluchten in Österreich

Klammen & Schluchten – Das Stocker-Buch von Rudolf Speil ist mehr als ein Wanderführer.

Der nächste Frühling kommt bestimmt und nichts  wie raus in die Natur….

Natur erleben beim Wandern am Wasser: tosende Wassermassen, gischtende Fälle, steile Wände und finstere Felsenklüfte.Das fasziniert Kinder auch ganz besonders.
Im Stocker-Buch „Klammen & Schluchten in Österreich“  stellt Rudolf Speil alle 296 dem Wanderer zugänglichen Schluchten und Klammen Österreichs vor. Der Autor ist der Experte für Wanderungen durch Österreichs Klammen und Schluchten.

Natur entdecken

Klammen und Schluchten machen „Natur erleben“ auch für Kinder zum spannenden Erlebnis.

Es gilt die Natur zu entdecken.Er macht auch auf die natur- und kulturgeschichtlichen Besonderheiten der Klammen und Schluchten aufmerksam. Die mit Ihnen verbunden Sagen und Mythen runden das „Natur entdecken – Wandern am Wasser“ ab. Über 50 Bilde laden zum Natur entdecken ein und machen so richtig Lust auf Klammen und Schluchten.Beim Wandern am Wasser Die Klammen und Schluchten werden. Ausführliche Porträts der schönsten Klammen mit Hinweisen auf natur- und kulturgeschichtliche Besonderheiten sowie auf die mit ihnen verbundenen Sagen.

 

 

 

Klammen & Schluchten in Österreich einfach bei der Bücherquelle zu bestellen.

Klammen und Schluchten in Österreich – Natur erleben (Impressionen)

Weiterlesen

Käseforum im Steiermarkhof Graz Leopold Stocker Verlag ist dabei

Der Leopold Stocker Verlag ist mit einer interesanten Bücherauswahl beim 3. Käseforum im Steiermarkhof.

Was: 3. Käseforum für Handwerksbetriebe
Wo: Steiermarkhof (vormals Raiffeisenhof), Krottendorferstrasse 81, 8052 Graz
Wann: 28. Februar 2013 mit Beginn um 9:00 Uhr
Wer: Spezialberatungsteam für Direktvermarktung und Regionale Kooperationen der  Landwirtschaftskammer Steiermark, Direkt vom Bauernhof Marketingverein und GENUSS REGION ÖSTERREICH.

Hofmolkereien und handwerkliche Käsebetriebe erzeugen eine Vielzahl von regionalen Spezialitäten. Gleichzeitig erwarten die Konsumentinnen und Konsumenten
einen hohen und vor allem gleichbleibenden Qualitätsstandard. Stetige Weiterbildung und Erfahrungsaustausch sind deshalb unumgänglich. Das Käseforum bieter den idealen Rahmen dazu mit Beiträgen von nationalen und internationalen Fachleuten. Das Käseforum  ist deshalb der ideale Treffpunkt für jeden milchverarbeitenden Betrieb. Das Programm bietet eine breite Palette an Inhalten, ebenso wichtig ist auch der Erfahrungsaustausch mit Berufskollegen.

 

Am Stocker-Stand finden Sie Bücher mit Tipps und Anregungen zur Milchverarbeitung und mehr.

Stocker-Verlag am Käseforum
Im Stocker-Praxisbuch Angebot gibt es zahlreiche Tipps und Anregungen zur Milchverarbeitung. Eine exklusive Bücher-Auswahl  dazu, und auch darüber hinaus,  finden Sie direkt beim Käseforum am Stand der Leopold Stocker Verlages. Nutzten Sie die Pausen und erholen Sie sich auch beim Schmöckern und Gustieren. Wir freuen uns auf Sie!
Unser gesamtes Buchprogramm finden Sie bei der Büchererquelle

 

 

Kraut der Unsterblichkeit – Jiaogulan Tee

Jiaogulan (Gynostemma pentaphyllum) – Kraut der Unsterblichkeit

Betrachtungen von
Heide Hasskerl:

Jiaogulan bedeutet übersetzt „Gewundene Ranken-Orchidee“. Sie ist eine Rankpflanze, die eine verblüffende Wirkung auf Gesundheit und Wohlbefinden ausübt.

Die Wirkung
Es wurde nachgewiesen, dass Jiaogulan präventiv vor Krebs schützt und ein wunderbares „Ausgleich-Mittel“ zur der Normalisierung des Blutdrucks, der Herzrhythmus, der Nervenleistung und des schlechten Cholesterin. Die Pflanze wirkt überdies stark vitalisierend und stimmungaufhellend.

Weiterlesen

Milchverarbeitung – Käsen

Im Stocker-Praxisbuch KÄSEN LEICHTGEMACHT gibt 120 Rezepte zur Milchverarbeitung.

Stocker-Praxisbuch von Lotte Hanreich/Edith Zeltner KÄSEN LEICHT GEMACHT

120 Rezepte für die Milchverarbeitung
Über 120 detailgenau und nachvollziehbar beschriebene Rezepte für die Verarbeitung von Kuh-, Ziegen- und Schafmilch. Aus Milch lassen sich in jedem Haushalt die verschiedensten Frisch-, Weich- und Hartkäse sowie Joghurt, Kefir und Sauermilch, Butter, Buttermilch und Molkeprodukte herstellen.

Käse nach Tilsitter Art – eine aus den 120 Rezeptideen…

Weiterlesen

Milchverarbeitung: Käsen leicht gemacht

Stocker-Praxisbuch: Käsen leichtgemacht – Tipps und Anregungen zur Milchverarbeitung

Im Stocker Praxisbuch KÄSEN LEICHTGEMACHT finden Sie über 120 detailgenau und nachvollziehbar beschriebene Rezepte für die Verarbeitung von Kuh-, Ziegen- und Schafmilch.
Auch aus gekaufter Rohmilch lassen sich in jedem Haushalt die verschiedensten Frisch-, Weich- und Hartkäse sowie Joghurt, Kefir und Sauermilch, Butter, Buttermilch und Molkeprodukte herstellen.
Aus dem Inhalt:

  • Joghurt und Kefir, Sauermilch, Butter- und Buttermilch, Molkeprodukte
  • Frischkäse wie Topfen (Quark), Koch- und Handkäse sowie Rahmkäse in der Art von Gervais
  • Weichkäse mit Weißschimmel, Blauschimmel, mit Rotschmiere und ohne Schimmeleinwirkung, geräuchert, mit Knoblauch, Nüssen oder Gewürzen …
  • Hartkäse nach den verschiedensten Rezepten, vom italienischen Parmesan über Emmentaler und Tilsiter bis zum Mecklenburger Radener-Käse oder englischen Cheddar.

Tipps zur Milchverarbeitung…

Weiterlesen

Pferde transportieren – Ausrüstung

Halfter und der Strick (Tipps aus dem Stocker-Praxisbuch
PFERDE SICHER TRANSPORTIEREN v. Martin Haller)

Pferde transportieren mit an Genick und Nase gepolsterte Halfter ist empfehlenswert- bei sehr sensiblen Pferden auch an den Backenstücken.

…. Ich war nie ein Fan von überschweren, verzierten Halftern mit allerlei Applikationen. Am liebsten mag ich einfache, hochwertige Lederhalfter in perfektem Pflegezustand. Sie sind zwar stark genug, um die üblichen Belastungsproben auszuhalten, doch bei extrem hoher Zugbelastung gibt das Leder nach und reißt irgendwo, oft oben am Genick oder seitlich neben den Ohren. Das ist auch gut so, denn sollte sich das Pferd irgendwo verfangen oder festhaken, dann ist eine Schwach- oder Sollbruchstelle sehr günstig. Das Schlimmste, was dann passieren kann, ist ein zwar loses, aber unverletztes Pferd.

Weiterlesen

Pferde sicher transportieren – Überblick

Für das Tranportieren von Pferden gibt es viele Vorschriften – aus dem Buch PFERDE SICHER TRANSPORTIEREN.

Pferde sicher transportieren – Vorschrifften zusammengefasst

Gewicht
Das Leergewicht von Pferdeanhängern liegt meist zwischen 600 kg und 1.000 kg. Hänger- und Zugfahrzeuggewicht ergeben das zulässige Gesamtgewicht für Gespanne. Liegt dies unter 3,5 t, darf der Pferdeanhänger mit dem Führerschein der Klasse B gefahren werden. Zu beachten ist in dieser Kategorie, dass das Gesamtgewicht des Pferdeanhängers das Leergewicht des Zugfahrzeugs nicht überschreitet (ausgenommen Allradautos) und dass das Anhängergewicht die Zugkraft des Zugfahrzeugs nicht überschreitet.

Überprüfungen
In Deutschland zugelassene gebremste Anhänger bis 3,5 t zulässiges Gesamtgewicht müssen zur Zeit alle zwei Jahre einer amtlichen Prüfung (TÜV-Prüfung) nach §29 StVZO unterzogen werden. Anhänger, die in der Vermietung laufen, müssen einmal jährlich zur amtlichen Überprüfung.
Für andere Länder gelten die dortigen Bestimmungen; in Österreich werden alle Anhänger einmal jährlich einer Überprüfung unterzogen und erhalten dann das so genannte „Pickerl“, eine deutlich sichtbar anzubringende Prüfplakette mit eingestanztem Ablaufdatum. Fahren ohne gültiges Pickerl führt zu drakonischen Strafen und Verlust des Versicherungsschutzes; auch der Prüfbericht der Werkstätte muss mitgeführt werden.

Über 3,5 Tonnen Gesamtgewicht
Über 3,5 t Gesamtgewicht benötigt man den Führerschein der Klasse BE. In dieser Kategorie ist zu beachten, dass das Gesamtgewicht des Pferdeanhängers maximal das 1,5-fache des Gesamtgewichts des Zugfahrzeugs beträgt, dass das Gespann ein Gewicht von 8,75 t nicht überschreitet und dass Pferdeanhänger über 3,5 t mit einer Druckluftbremse ausgestattet sein müssen.

TempolimitsSchnellstraßen und Autobahnen
in Deutschland darf man mit Pferdeanhänger  auch bis Tempo 100 fahren; Gespanne dürfen auf Schnellstraßen oder Autobahnen generell 80 km/h fahren.
I
n Deutschland ist Tempo 100 ist aber erlaubt:

  • wenn das Zugfahrzeug über ABS ausgestattet ist
  • der Pferdeanhänger über eine Auflauf- oder Druckluftbremse verfügt,
  • die zulässige Masse des Pferdeanhängers den Faktor 1,1 der Leermasse des Zugfahrzeugs nicht überschreitet
  • oder die zulässige Masse des Pferdeanhängers den Faktor 1,2 der Leermasse des Zugfahrzeugs nicht überschreitet, wenn dieses mit einer Schlingerkupplung o. Ä. versehen ist,
  • die Bereifung des Pferdeanhängers nicht über sechs Jahre alt ist und der Geschwindigkeitsklasse L entspricht
  • und die amtlich vergebene Plakette „100″ hinten am Pferdeanhänger angebracht ist.
Templimits – sonstige Verkehrswege
Auf Landstraßen außerhalb geschlossener Ortschaften gilt für Pkw mit Anhänger und Lkw bis 3,5 t Gesamtgewicht mit Anhänger nach wie vor Tempo 80. Für sonstige Kraftfahrzeuge mit Anhänger, wie z. B. Wohnmobile mit Anhänger, gilt 60 km/h.

Mehr dazu in PFERDE SICHER  TRANSPORTIEREN von Martin Haller

Stocker-Praxisbuch: Pferde sicher transportieren von Martin Haller

Mit einem speziellen, aber umso wichtigeren Thema der Pferdehaltung beschäftigt sich Pferdeprofi Martin Haller in seinem Buch „Pferde sicher transportieren“.
Sei es, um das Tier zu einem Turnierstart zu bringen, nach dem Verkauf seinem neuen Besitzer zuzustellen oder schlicht und einfach mit ihm eine Tierklinik besuchen zu müssen.Dabei tut sich eine Fülle von Fragen auf. Die Palette beginnt mit der Straßenverkehrsordnung, dem Zugfahrzeug und verschiedenen technischen Details. Im Vordergrund steht aber das Wohl des Tieres selbst:Wie lässt sich das Pferd ohne Angst auf den Anhänger verladen? Wie füttert man während der Fahrt richtig? Für einen stressfreien Transport spielt außerdem die entsprechende angepasste Fahrweise eine wichtige Rolle. Und wenn all diese Schwierigkeiten gemeistert scheinen, gilt es zu guter Letzt das Tier wieder vom Transporter ebenfalls möglichst stressfrei herunterzulocken.

Gesetzliche Bestimmungen zum Pferdetransport in Österreich, Deutschland und der Schweiz ergänzen den Band und machen ihn zum Standardwerk, das in die Bibliothek jedes Pferdebesitzers gehört.

einfach zu bestellen bei er Bücherquelle!

Pferde sicher transportieren – Pferdetransporter Pflege und Wartung

Pferdetransporter stehen oft im Freien. Um Pferde sicher zu transportieren ist dringend auf Pflege und Wartung zu achten.

Wegen ihrer Höhe finden sich meist keine überdachten Stellplätze für Pferdetransport- Anhänger. Sie stehen meist im Freien und sind ganzjährig jeder Witterung ausgesetzt. Außerhalb der Turniersaison werden sie kaum benutzt. Pflege und Wartung kommen oft zu kurz.
Praktische Tipps:

Pferdetransporter – Reinigung und Pflege

  • Die Reinigung erfolgt mit handelsüblichen Pflegemitteln!
  • Stark verschmutzte Zinkteile reinigen und durch Steinschlag entstandene Beschädigungen an der Verzinkung gründlich säubern und mit einem Zinkspray nachverzinken!
  • Für die Pflege von Aluminium eine Alu-Spezialpolitur verwenden!
  • Oberflächenpflege mit wasser- und schmutzabweisenden Eigenschaften bringt eine Farbauffrischung und einen seidenmatten Glanz bei ausgebleichten Holz- und Kunststoffoberflächen. Reifenflanken und Gummidichtungen werden vor dem Sprödwerden geschützt. Spezialmittel aus dem Fachhandel sind einfach anzuwenden. Nach einer Vorreinigung mit Wasser wird anschließend die Politur mit einem Schwamm oder Tuch gleichmäßig aufgetragen.

Pferdetransporter – Nachschmieren und Ölen

Pferde sicher transortieren – auf die regelmäßige Wartung des Pferdetranporters konmt es an!

Abschmieren und Ölen der beweglichen Teile vor und nach einer langen Verwendungspause oder der Wintersaison ist eine wichtige Maßnahme.

  • Kupplung
    Der Fachhandel empfiehlt, die Kupplung alle 2.000 km oder mindestens alle sechs Monate zu warten.
  • Auflaufeinrichtung
    Die Auflaufeinrichtung mindestens alle 5.000 km oder einmal jährlich mit geeignetem Fett schmieren und die Kupplung säubern, die Mechanik leicht einölen und die Kugelaufnahme fetten.
  • Sicherungsverschlüsse und Scharniere werden auf Leichtgängigkeit geprüft und dann eingeölt oder gefettet;
  • Beweglichen Teile wie Bolzen, Gelenkstellen von Handbremshebel und Umlenkhebel sollten ebenfalls geölt werden.
  • Empfehlung: Deichsel mitsamt Brems-, Stütz-, Elektro- und Kupplungseinrichtung mit einer Nylonfolie oder einer Plastikplane abdecken und mit wasserfestem Klebeband befestigen. Abdeckhauben mit Reißverschluß sind auch im Handel erhältlich.
  • Bremsbelege
    Die Bremsbeläge sind ebenfalls alle 5.000 km zu prüfen und eventuell nachzustellen.
  • Radmuttern
    Nach jedem Reifen- oder Radwechsel sollten nach ca. 50 gefahrenen Straßenkilometern alle Radmuttern kontrolliert und bei Bedarf nachgezogen werden.
  • Reifendruck
    Nach längeren Pausen Reifendruck überprüfen!

    Achtung: Die unterschiedlichen Reifendimensionen und Typen auch deutlich unterschiedliche Vorschriften bezüglich des Reifendrucks.

BUCHTIPP:

PFERDE SICHER TRANSPORTIEREN – Tipps und Anregungen von Martin Haller

Mehr Informationen und Anregungen rund um das Thema Pferde transportieren findden Sie im  Buch „Pferde sicher transportieren“ von Martin Haller.
Sei es, um das Tier zu einem Turnierstart zu bringen, nach dem Verkauf seinem neuen Besitzer zuzustellen oder schlicht und einfach mit ihm eine Tierklinik besuchen zu müssen.
Dabei ist vieles zu beachten: die Straßenverkehrsordnung, das Zugfahrzeug und verschiedenen technischen Details und natürlich das Wohl des  Pferdes.
Wie lässt sich das Pferd ohne Angst auf den Anhänger verladen? Wie füttert man es während der Fahrt richtig?
Für einen stressfreien Transport spielt außerdem die entsprechende angepasste Fahrweise eine wichtige Rolle. Und wenn all diese Schwierigkeiten gemeistert scheinen, gilt es zu guter Letzt das Tier wieder vom Transporter ebenfalls möglichst stressfrei herunterzulocken.
Gesetzliche Bestimmungen zum Pferdetransport in Österreich, Deutschland und der Schweiz ergänzen den Band und machen ihn zum Standardwerk für Pferdebesitzter.

Interessiert?
„Pferde sicher transportieren“ bei der Bücherquelle bestellen….